Konservative (nichtoperative) Behandlung

Neben den operativen Behandlungsmöglichkeiten gibt es ein ausgewähltes Spektrum an konservativen Therapiemöglichkeiten. Die Auswahl der Therapie erfolgt in vielen Fällen in Abhängigkeit des Schweregrades der Befunde und Ihren sonstigen Vorerkrankungen in gemeinsamer Absprache zwischen Ihnen und mir.

  • Konservative Therapie akuter und chronischer Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates nach Abklärung des Schweregrades der Erkrankung (z.B. Röngen- und Ultraschalldiagnostik ggf. weiterführende Diagnostik)
  • Therapie mit  Autologem Conditioniertem Plasma (= ACP- Therapie). Auch Eigenbluttherapie genannt – siehe auch  unter  `ACP-Therapie´  unter  `Therapieangebote´
  • Manuelle Therapie/ Chirotherapie, Osteopathie
  • Behandlung von Sportverletzungaen
  • Kinesiotaping
  • Stoßwellentherapie bei
    • Sehnenansatzverkalkungen an der Schulter oder Achillessehne
    • Epicondylitis humeri medialis (Golfer-Ellenbogen) und lateralis (Tennis-Ellenbogen)
    • Plantarfasciitis („Fesensporn“)
    • Muskelansatzschmerzen an anderen Körperregionen
    • zur Förderung der Knochendurchbauung bei verzögerter Knochenheilung
  • Akupunktur zur Schmerztherapie
  • Infiltrationstherapie (Spritzen) an der Wirbelsäule und an Extremitäten
  • Injektion knorpelschützender Medikamente bei Gelenkverschleiß (Hyaluronsäure)
  • Gutachten bzw. Atteste
--> Rufen Sie uns an !